Fotografieren lernen – Die Basics

Was bei einer professionellen Kamera einstellbar ist

  • Blende: große Zahl F8 = großer Widerstand, kleine Zahl F1 = geringer Widerstand = offene Blende, F Wert
  • Belichtungsanzeige: immer auf 0 halten, wandert zwischen -3 (zu dunkel) und 3 (zu hell), Belichtung des Bildes wird mit den anderen Einstellungen verändert
  • ISO: ist der Nitroboost für Kameras, hoher Wert macht das Bild heller zeigt mehr bei gleicher Blende etc. aber es entsteht ein Rauschen. Das Bild ist nicht mehr so scharf bei hohem Rauschen. Bild zu dunkel? ISO erhöhen nochmals knipsen!
  • Verschlusszeit: Belichtungszeit, 1/5 ist lange Zeit macht Streifen im Bild. Die goldende Regel lautet Verschlusszeit muss größer sein als Brennweite vom Objektiv die mm Einstellung am Objektiv. Bsp. 18 mm braucht mind. 1/18 Verschlusszeit für ein scharfes Bild. 1/400

AWB steht für Weisabgleich.

Wie bekommt man die Scharf/Unschärfe Bilder hin?

Anforderungen

  • kleine handliche Kamera
  • Blitz integriert
  • Selfies möglich
  • SD Karte
  • Video Funktion HD Format
  • Akku oder Batterie egal

Ein möglicher Einstieg in die Fotografie

Oder

Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III

Gute Quellen zum Lernen

Advertisements