Mavericks OS X 10.9 von USB-Stick installieren für Mac Mini 2009

Das neue Mavericks OS X 10.9  kann man auch von älteren OS X Systemen upgraden. Folgende Mac Generationen sind dabei auch möglich:

  • Mac Mini ab 3.1 (ab dritte Generation März 2009)
  • iMac (ab August 2007)
  • Mac Pro (ab Januar 2008)
  • Xserve (ab Frühjahr 2009)
  • MacBook Air (ab Ende 2008)
  • Macbook (ab 13-Zoll-Unibody-Modell, 2008; ab 13-Zoll-Modell, Anfang 2009)
  • Macbook Pro (ab 13-Zoll-Modell, Juni 2009; ab 15- und 17-Zoll-Modell, Juni 2007)

Erste Schritte Die Vorgehensweise

App Store starten und das neue OS X Mavericks herunterladen. Um Programme aus dem App Store zu kriegen, verlangt der Store nun leider auch für kostenlose Apps eine eingetragene Kreditkartennummer unter der Apple-ID. Ist Mavericks noch nicht auf dem aktuellen System installiert, kann sie einfach aus dem App Store herunter geladen werden. Beginnt die Installationsroutine ⌘ + Q drücken um die Installation zu beenden.

Bevor es weiter geht, heißt es hier die Installer-Datei auf einen USB-Stick kopieren, sonst ist sie weg. Denn ist Mavericks installiert und will man es nun auf einen anderen älteren Mac ziehen, erfordert dies einen kleinen Umweg wieder einmal über den App Store. Es muss neu herunter geladen werden, da sich die Datei löscht.

Anforderungen

  • Mac, der über USB-Stick booten kann
  • mind. OS X 10.6.8
  • Mavericks Installer aus dem App Store
  • mind. 8 GB großer, bootfähiger USB-Stick

Soll Mavericks ganz neu auf ein anderes System installiert werden, wird hierzu ein bootfähiger USB-Stick benötigt. Wie es nun mal so ist in der Informatiker-Welt können bei älteren Macs hier Schwierigkeiten auftauchen.

Stichwort DiskMaker X – Baue eine OS X Boot Disk: Wird benötigt, ist aktuell in Version 3.0.3. Genauere Informationen folgen noch bei Zeiten, ich hatte noch einen bootfähigen Stick daher wird der Punkt heute aus Zeitgründen übersprungen. Infos folgen später, sonst lest den Artikel von zdnet aus meinen Quellenangabe unten.

Einen Mac Mini von Anfang 2009 habe ich verwendet zum Testen. Die Vorgehensweise: Bootfähigen USB-Stick mit OS X Mavericks dmg-Datei anschließen. Den Mac starten und dabei die rechte alt-Taste gedrückt halten. Dann sieht man seine bootfähigen Festplatten und hier einfach den USB-Stick zum Booten auswählen. Mein Mac Mini hatte noch OS X 10.5 Leopard auf der Festplatte. Der Leopard lässt sich nicht aktualisieren auf Mavericks, daher zunächst den Festplattendienstprogramm starten und die Partion mit OS X10.5 löschen. Mit cmd + Q das Festplattendienstprogramm wieder schließen.

Auf gehts zum Listeneintrag Mavericks installieren. Bei mir hat die komplette Installation wohl rund eine Stunde gedauert. Im ersten Installationsvorgang war für 10 Minuten der Fortschrittsbalken auf „nur noch wenige Sekunden“ fest gefroren. Geduld, dass ist es was echte Informatiker haben, kann ich euch nur sagen. Im weiteren Vorgehen wird die iCloud mit eingerichtet und andere Schritte passieren. Easy going through und fertig ist das Betriebssystem 😀

Quellen

http://www.apple.com/osx/

http://www.zdnet.de/88173531/os-x-10-9-mavericks-bootfaehigen-usb-stick-erstellen/

Tastenkombinationen beim Startvorgang Intel-basierter Macs

Advertisements

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s