UP – Mit Armband und App aktiv bleiben

In Ashton Kutcher’s Twitter Account bin ich drüber gestolpert. Gestern kam bei Spiegel-Online ein Artikel über einen Selbsttest heraus. Jawbone Up. Ein Armband mit Köpfchen. Es soll dabei helfen sich gesund zu bewegen, zu schlafen und zu ernähren. Mit der App kann alles aufgezeichnet werden. Die Technik dahinter ist schon witzig. Es vibriert, wenn man sich wieder bewegen soll und registriert über Bewegungssensoren die Bewegungen. Das iPhone wird komplett unterstützt, alle Android Geräter nicht. Eine Liste der Gerätekompabilitäten. Robust, leistungsfähig, leicht und wasserdicht. Ob wir in 10 Jahren nur noch Handy-Armbänder haben mit denen wir telefonieren?! 😀

Spiegel Test Artikel: Dieses Armband motiviert

Advertisements

Ein Kommentar zu “UP – Mit Armband und App aktiv bleiben

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s