Web Storage

Zu meinem Symfony2 Projekt musste ich Daten speichern und diese dem Controller übergeben. Dabei hab ich zuerst an Formulare gedacht, dann an den Session Storage und am Ende wurde es bei mir ein AJAX Call per jQuery an eine Route. So bin ich auf das Thema des heutigen Blog Posts gestoßen.

In Cookies kann man 4kB an Informationen speichern. Mit dem Web Storage können bis zu 10 MB gespeichert werden. Zur Wiederholung: Diese Daten werden beim Client gespeichert, bei demjenigen der die Seite aufruft im Netz. Da die Daten nicht immer wieder zum Server gesendet werden müssen, ist ein gewisses Sicherheitslevel schon gegeben. Die Daten liegen sicher beim Nutzer auf dem Endgerät. Erst beim Abfeuern der Daten sollten diese natürlich verschlüsselt an den Server übertragen werden.

Die Can I use Info zum Web Storage. In der Current Zeile ist zu sehen, dass nur ein System, der Opera Mini Browser, es bisher nicht unterstützt. Aber wer nutzt den schon. Alles andere ist mit an Board zum Kommando Storage.

Ein sehr nützlicher Artikel zum Thema ist HTML5 Web Storage und Datenbanken.

syl,
S.

Advertisements

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s