Was bietet Symfony2?

Das Framework wurde von der Firma Sensio Labs entwickelt. Gründer ist Fabien Potencier, ein Franzose. Die ersten Cheat Sheets, Artikel und Bücher sind dahergehend meist in französisch verfasst. Mitarbeiter des Unternehmens sind hier zu Lande in Deutschland nur in Köln anzutreffen. Mehrmals im Jahr finden über alle Kontinente hinweg Workshops statt. Auf der Website selbst ist meist der Hinweis zum nächsten Event zu sehen. Symfony2 unterstützt:

  1. PHP 5
  2. Model View Controller Pattern, MVC
  3. Object Relational Mapping, ORM
  4. Templates
  5. Caching
  6. Services
  7. Validation
  8. Forms
  9. AJAX
  10. Bundles, Erweiterungen

Zu 1. wird die Objektorientierte Programmierung endlich in PHP auch unterstützt. 2. ist unabdingbar für komplexere Projekte. Zum 3. Punkt werden auch mehrere Mapping Methoden unterstützt. So kann Doctrine2 eingesetzt werden oder Propel. Die Template Engine Twig, welche aus dem gleichen Hause wie Symfony selbst – von SensioLabs – kommt, ist sehr komfortabel im Umgang.

Mit dem Caching unter Punkt 5 habe ich noch nicht viel gearbeitet, dies folgt noch. Services, in Symfony2 werden mit Services globale Variablen angelegt. Für Klassen die generelle PHP Skripttätigkeiten repräsentieren, wie das verkleinern von Bildern oder Durchstöbern von Verzeichnissen, gibt es die Möglichkeit ein Objekt zu der jeweiligen Klasse anzulegen und es als Service einzutragen. Dadurch hat man im Projekt nur eine Variable ganz global gehalten, welche von jeder Stelle aus in Symfony2 angesprochen werden kann.

Richtige Validierungsfunktionen, Formularbuilder sind vorhanden. AJAX klar, JavaScript Dateien und jQuery Plugins finden in jedem Projekt ihren Platz. In der Entwickler Community gibt es heute 1813 Bundles. Dies sind sog. Erweiterungen oder Module oder Extensions, wie es unter dem Typo 3 CMS bekannt ist.

Das genügt für heute,
bis dann,
S.

Advertisements

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s